an-schieben [st.]: a. austreiben (v. jungen Trieb), N 08.- b. gut austreiben (v. der Rebe), N 04. Etym.: mhd. aneschieben, ahd. anaskioban.-vgl. Anschub, schieben. Lit.: AhdAsGl. 8, 362; DWBNb. 2, 1281; LexerN 22, 1, 272; SchwbWB 1, 251; ShessWB 1, 287; SuddWB 1, 402.

Artikel wurde aus Cache gelesen