an-ziehen st.: 1.a. Drahtrahmendraht spannen Els. 12, Els. 13, Schaffh. 01, Zr. 02, Mr 02, Szek. 01, Georg. 02, Bad. 03, Bad. 19, Burgl. 06, Georg. 01.- b. Drahtrahmendraht mit einem Gert spannen Frank. 11, Georg. 01, Aserb. 02, Wrtt. 12.- c. Drahtrahmendraht anbringen Els. 06.- 2.a. Fassreifen anziehen, um das Fass wieder dicht zu machen Graub. 01, Vas 01, Mr 02, Ukr. 05, Ukr. 31, Russ. 02, Wrtt. 04, Schaffh. 01, Dunak. 01, Dobr. 01.- b. nach dem Abdichten mit pflanzl. Material die Fassreifen wieder festziehen, Ukr. 21.- 3. Fruchtrute(n) biegen u. befestigen Wrtt. 04.- 4.a. Spindel der Presse drehen Szek. 03.- b. Presse unter Druck setzen Szek. 05.- 5. Reben nach der Lese zum Frostschutz anhufeln N 04, N 11, N 12, N 13, N 14.- 6.a. sich mit Wasser vollsaugen (v. den Dauben), Gottsch. 01.- b. durch Quellen des Holzes dicht werden (v. Fass) Balat. 01, Mr 02.- 7. durch lngere Maischegrung guten Geschmack annehmen (v. Wein), Steir. 06. Formen: Mr 02, N 14, N 12 N 13, N 04, N 11, Ukr. 05, Szek. 01, Balat. 01, Georg. 01, Mr 02, Wrtt. 04, Vas 01, Frank. 11, Ukr. 31, Els. 13, Els. 12, Els. 06, Zr. 02, Aserb. 02, Georg. 02, Szek. 03, Schaffh. 01, Szek. 05, Graub. 01, Ukr. 31, Russ. 02. Etym.: mhd. aneziehen.-Kart.: Fink I. 1979, 170, Kart. 9.-vgl. ziehen. Lit.: Arnberger 2007, 29; BadWB 1, 66; BayWB 2, 1107; DWBNb. 3, 108; ElsWB 2, 897; Fink I. 1979, 64; Gossen 1951/52, 327; LadParth. 1972, 168; Lexer 1, 65; Lwenstein 2008, 38; NassWB 48; PflzWB 1, 301; SchwbWB 1, 287; SuddWB 1, 438; Traxler [ca. 1963], 492; WKW 63/309. 117/633; WMU 1, 110; Zirkler 1959a, 581.

Artikel wurde aus Cache gelesen